Inhalt

E-Government mit der Gemeinde

Onlinedienste im Alltag

E-Services - rund um die Uhr, bequem von zu Hause aus Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Alle Informationen zur Abfallentsorgung finden Sie im Entsorgungskalender

Reservieren Sie sich Ihre Tageskarte für Ihren nächsten Ausflug.

Der traditionelle Weihnachtsmarkt findet jeweils am 1. Adventssonntag auf dem Dorfplatz in Zollikon von 11.00 - 18.00 Uhr statt.

Weitere Informationen

Gut informiert

Wissenswertes

Hier finden Sie alle aktuellen Baustellen sowie Anwohnerinformationen

 

Aktuelle Baustellen

Schule ist nicht nur Bildung, sondern auch Lebensraum. Sich im Schulumfeld entfalten können. Die Schule Zollikon fördern und unterstützen eine ganzheitliche und zeitgemässe Bildung.

Schule Zollikon

Das Alter ist eine spannende Sache.
Keine der Lebensphasen ist so vielfältig wie
die des Alters.
Zuhause im Blumenrain.
Konzipiert für ältere Menschen

WOHN- UND PFLEGEZENTRUM

Gemeinde Zollikon

Spannendes entdecken & erleben

Die Villa Meier Severini an der Zollikerstrasse 86 liegt südlich des stark ausgebauten Dufourplatzes am nach Osten ansteigenden Hang inmitten eines der Villenquartiere von Zollikon.

Sie ist eines von vier Traulokalen in der Gemeinde. Nebst Ziviltrauungen finden hier auch Ausstellungen, Konzerte und Lesungen statt.

In Zollikon bestehen zwei sehr schöne Badeanlagen für Wasserratten allen alters. Das Hallen- und Freibad "Fohrbach" bei der Allmend und die "Seebadi" unterhalb des Bahnhofs. 

Eine besondere Bedeutung für die Gemeinde Zollikon hat der 30. April 1330. Damals organisierten sich die circa 250 Einwohner Zollikons mit der Gründung der Holzkorporation in einer Dorfgenossenschaft.

Erfahren Sie hier mehr über die Geschichte Zollikons.

Mit wechselnden Sonderausstellungen vermittelt das Ortsmuseum eine reichhaltige Palette an kultur- und gesellschaftsgeschichtlichen Themen. Die Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung bieten Gelegenheit, sich vertieft mit bestimmten Fragen miteinander auseinanderzusetzen und zu diskutieren.

Das Ortsmuseum im 500-jährigen Weinbauern- und Künstlerhaus „Im Felsengrund“ ist Kulturgüterarchiv, Erfahrungs- und Begegnungsort.