Inhalt

Entwicklungsprojekt Sanaspans, Lenzerheide

Die Gemeinde Zollikon besitzt seit 1963 in der Lenzerheide das Schul-Ferienheim "Sanaspans". Das Haus war früher sehr beliebt, wird seit den 90er-Jahren von der Schule Zollikon jedoch kaum mehr genutzt. Zudem ist das Heim stark sanierungsbedürftig. Die Gemeinde Zollikon könnte seine alte Liegenschaft in das für die Wirtschaftsregion interessante Tourismus-Projekt «Hotel Sanaspans» einbringen.

Die Gemeinde Zollikon hat in den 1960-1970er Jahren in der Lenzerheide (Graubünden) im Gebiet Sanaspans ein Ferienheim und Landwirtschaftsflächen von 56’000m2 erworben. Das "Ferienheim Sanaspans" aus dem Jahre 1963 wurde in den 70er bis in die 90er Jahren von der Schule Zollikon intensiv genutzt. Seither hat sich die Nachfrage der Schule in das eigene Heim "Höchi" in Wildhaus und in andere Lagerhäuser verlagert. Heute wird das Ferienheim Sanaspans von der Schule Zollikon kaum mehr benutzt. Die 25 Zimmer mit den ca. 100 Betten sind strukturell und bautechnisch veraltet. Es wären in den nächsten fünf bis sieben Jahren Investitionen von mehr als 3 Mio. Franken notwendig, um das Ferienlagerhaus entsprechend den aktuell verbindlichen baulichen Standards zu sanieren. Der Gemeinderat hat verschiedene Varianten geprüft (Erhalt/ Rückbau/Neubau), wie das Gebiet mit dem Ferienheim Sanaspans zukünftig sinnvoll und zweckmässig genutzt werden kann, mit dem Ziel, die Leerstandrisiken und die finanziellen Belastungen zu minimieren, respektive vollständig aufzuheben.

In intensivem Austausch zwischen den Verantwortlichen der Gemeinden Vaz/Obervaz und Zollikon konnte ein für beide Seiten sinnvolles Projekt im Gebiet Sanaspans entwickelt werden. Auf der Basis einer Machbarkeitsstudie der Jahre 2017 und 2018 ist ein Hotelprojekt mit ca. 500 Betten und mit bewirtschaftetem Wohnen auf einer Fläche von knapp 14'000m2 geplant. Wie die Vorprüfung des Projekts durch das Amt für Raum und Entwicklung Graubünden (ARE GR) vom November 2018 zeigt, ist das vorliegende Projekt «Hotel Sanaspans» bewilligungsfähig und wird tourismuspolitisch als sinnvolle Ergänzung zur bestehenden lokalen Infrastruktur bewertet. Dank dieser positiven Begutachtung seitens des ARE GR vom 19. November 2018 und der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Zollikon und der Gemeinde Vaz/Obervaz, liegt das Projekt «Öffentliche Mitwirkungsauflage Ortsplanung - Teilrevision Hotel Sanaspans», gestützt auf Art. 13 der kantonalen Raumplanverordnung (KRVO), nun in der Bauverwaltung Vaz/Obervaz zur Stellungnahme auf. Das Geschäft ist für die Urnenabstimmung der Gemeinde Vaz/Obervaz vom 24. November 2019 traktandiert.

Im Falle eines positiven Entscheides des Souveräns in Vaz/Obervaz werden die Zolliker Stimmberechtigten voraussichtlich im 2020 über die weitere Verwendung des ‘Ferienheim Sanaspans’ entscheiden. Mit der Zustimmung in beiden Gemeinden würde die Möglichkeit geschaffen, dass Dritt-Investoren das Neubauprojekt «Hotel Sanaspans» realisieren könnten. Für die Gemeinde Zollikon böte sich die Chance, sich vom defizitären Ferienheimbetrieb zu trennen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des Tourismus in der Ferienregion Lenzerheide/Valbella zu leisten.

Der Gemeinderat Zollikon unterstützt das Projektvorhaben und dankt der Gemeinde, der Abteilung Bau und der Bürgergemeinde von Vaz/Obervaz für das Engagement und das entgegengebrachte Vertrauen. Das nachhaltige Hotelprojekt mit Wachstumschancen für den Tourismus beinhaltet sowohl positive Auswirkungen für das lokale Gewerbe als auch wichtige Impulse zur Schaffung von neuen Arbeitsplätzen in der Region Lenzerheide/Valbella.

Der Gemeinderat Zollikon wird Ende Jahr über die Ergebnisse des Urnenganges in Vaz/Obervaz informieren. Für Interessierte sind die Projektinhalte auf der Website der Gemeinde Vaz/Obervaz unter dem Titel «Teilrevision der Ortsplanung Vaz/Obervaz, Hotel Sanaspans» sowie hier unter "Publikationen" öffentlich zugänglich.

News