Inhalt

Kunstpreis Zollikon 2019 – Ausstellung von Cécile Wick und Andrin Winteler

25. Oktober 2019
Im Juni wurde der diesjährige Kunstpreis Zollikon aus der Dr. K. & H. Hintermeister-Gyger Stiftung an Cécile Wick (Hauptpreis) und Andrin Winteler (Förderpreis) verliehen. Die Preisträger zeigen vom 31. Oktober bis 10. November 2019 eine Auswahl ihrer Fotoarbeiten in der Villa Meier-Severini. Die Ausstellung vereint zwei Kunstpositionen, die Sehgewohnheiten auf je ihre Art in Frage stellen.

Cécile Wick ist eine vielseitige Künstlerin, was sie in ihrem 35-jährigen Schaffen bewies. Die ehemalige Professorin für Fotografie an der Zürcher Hochschule der Künste erfasst die Welt nicht dokumentarisch und will auch keine Sensationen einfangen. Im Gegenteil, sie nähert sich den Objekten bis deren Textur in den Vordergrund rückt. Ihre Bilder geben Anlass, genau hinzuschauen. Sie verstärkt dies, indem sie gekonnt unterschiedliche Techniken fein aufeinander abstimmt.

Andrin Winteler ist gelernter Fotograf und studierte Kunst und Medien an der Zürcher Hochschule der Künste. In seinen Fotografien und Installationen stellt er Sehgewohnheiten auf den Kopf – und dies nicht ohne Humor. In seinem neusten Werk hat er die Grenzen der Digitalkamera ausgelotet und verformt einen Pneu so, dass Unendlichkeit assoziiert wird.

Die Ausstellungsvernissage findet am Donnerstag, 31. Oktober 2019, um 19 Uhr in der Villa Meier-Severini in Zollikon statt. Matthias Ziegler wird an der Eröffnung das Ausgestellte musikalisch umrahmen und interpretieren. Die Ausstellung dauert bis 10. November 2019.

Kulturkommission

Ausstellung Kunstpreis 2019
Name
Flyer Kunstpreis Zollikon 2019 Ausstellung Download 0 Flyer Kunstpreis Zollikon 2019 Ausstellung