Inhalt

Medienmitteilung: Ein Rekordsommer im Jubiläumsjahr

13. September 2022
Am Sonntag geht die diesjährige Zolliker Badisaison im Seebad und Freibad Fohrbach zu Ende. Für das Seebad, das dieses Jahr seinen 100. Geburtstag feiert, ist 2022 ein Rekordjahr.

Noch sind die Türen des Seebads Zollikon und des Freibads Fohrbach offen und laden zum Schwimmen im See oder in den Aussenbecken ein. Am kommenden Sonntag, am eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag, endet dann aber die Badi-Saison 2022. Von einer Verlängerung der Saison wird im Seebad aufgrund der schlechten Wetterprognosen in den kommenden Tagen abgesehen; im Freibad Fohrbach steht die jährliche zweiwöchige Revision an.

«Unsere Bilanz fällt äusserst positiv aus», freut sich Jürgen Richter, Leiter der Bade- und Sportanlagen Zollikon, «wir zählen so viele Eintritte wie noch nie.» Über 30'000 Badegäste wird das Seebad Ende Woche verbuchen können, knapp 3000 mehr als im Rekordsommer 2018. Mit den Eintrittszahlen des Freibads Fohrbach zeigt sich Jürgen Richter ebenso zufrieden wie mit den Umsatzzahlen, die sowohl im Seebad als auch im Fohrbach gestiegen sind.

Wasserparcours und Sonderausstellung als Attraktionen

Haupttreiber der guten Saison war sicherlich das sonnige Wetter mit den rekordverdächtigen Temperaturen, lediglich an fünf Tagen musste das Seebad wegen schlechter Witterung geschlossen bleiben. Aber auch die Ausstellung im Ortsmuseum Zollikon zum 100-jährigen Bestehen des Seebads Zollikon mit vielen Attraktionen in der Badi selber haben den Erfolg beeinflusst. Ob Badewannenrennen, Schnuppertauchen, Ausfahrt mit den Seerettern oder der Fun Tag mit Speedboot und Bananaboat: Jeden Monat wurde ein Wochenende zum Event. «Das hat auch viele auswärtige Gäste angezogen», weiss Jürgen Richter. Ein weiterer Publikumsmagnet in und um Zollikon sei der Wasserparcours Wibit gewesen, der diese Saison um eine grosse Attraktion erweitert wurde und von Anfang an auf grosses Interesse stiess.

Die gesamte Anlage des Fohrbachs inklusive Sauna, Fitness und Turnhalle bleibt vom 19. September bis 1. Oktober aufgrund der jährlichen Revision geschlossen.

Medienmitteilung

Sprungturm