Willkommen auf der Website der Gemeinde Zollikon



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

bfu-Sicherheitsdelegierter

Zuständige Abteilung: Bauabteilung
Verantwortlich: Stucki, Peter

Unfallgefahren verringern - Lebensqualität erhöhen Der bfu-Sicherheitsdelegierte von Zollikon weiss Rat! Die Schweizerische Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu ist eine private Stiftung mit dem gesetzlichen Auftrag, im Nichtberufsbereich -Strassenverkehr, Sport sowie Haus+Freizeit- Sicherheitsarbeit zu leisten. 1973 begann die bfu mit dem Aufbau der Sicherheitsdelegierten-Organisation und arbeitet heute mit über 1200 Sicherheitsdelegierten in den Gemeinden und Städten eng zusammen. Die Delegierten werden von der Behörde gewählt und üben ihre Aufgabe funktionsbezogen im Nebenamt aus. In Zollikon wurde zum bfu-Sicherheitsdelegierten gewählt: Peter Stucki Die Sicherheitsdelegierten sind Ansprechpartner für Sicherheitsaufgaben im Strassenverkehr, unterstützen bei der Unfallverhütung im Sport und helfen bei Fragen zu Haus+Freizeit. Als verlängerter Arm der bfu sind sie Kontakt- und Verbindungsstelle für Bevölkerung, Behörden, Institutionen und Vereine. Ihre zentrale Aufgabe ist es, durch Beratung, Information und Motivation das Gedankengut der Unfallverhütung zu verbreiten und Sicherheitsempfehlungen abzugeben. Die Delegierten stellen Sicherheitsmängel fest oder nehmen solche Feststellungen entgegen und melden diese an die zuständigen Stellen; womöglich sorgen sie selber für Abhilfe. Die Sicherheitsdelegierten unterstützten die gesamtschweizerischen bfu-Aktionen und wirken auch bei Untersuchungen mit. Sie erfüllen ihre vielfältige Aufgabe jedoch nicht im Alleingang, ihre ständige Weiterbildung und die Zusammenarbeit mit den Spezialisten der bfu bieten Gewähr für sachkundige Arbeit. Mit der Hilfe der Delegierten sollen auf dem Gemeindegebiet vermehrt Risiken abgebaut und dadurch die Sicherheit der Bevölkerung erhöht werden. Wenden Sie sich daher für alle Unfallverhütungsprobleme im Nichtberufsbereich vertrauensvoll an Ihren Sicherheitsdelegierten. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.bfu.ch Ihre Schweizerische Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu

zur Übersicht