vorhergehender Schritt | nächster Schritt

Antrag und Weisung Gestaltungsplan Blumenrain

Nachdem die Gemeindeversammlung den Standortentscheid für das Wohn- und Pflegezentrum Blumenrain (WPZ Blumenrain) mehrfach bestätigt und der Kanton der Bebauung des Areals unter der Auflage einer Gestaltungsplanpflicht zugestimmt hat, unterbreitet der Gemeinderat der Gemeindeversammlung vom 7. Dezember 2011 einen entsprechenden Gestaltungsplan Blumenrain zur Festsetzung. Der Gestaltungsplan steckt den Rahmen für ein bewilligungsfähiges Ausführungsprojekt ab. Er orientiert sich einerseits an den strengen Zweckbestimmungen des Kantons. Sie lassen nichts anderes als die Realisierung und den Betrieb eines Wohn- und Pflegezentrums zu. Auch allfällige Nebennutzungen (z.B. Arztpraxen) müssen einen klaren Bezug zu diesem Zweck aufweisen. Anderseits lehnt sich der Gestaltungsplan städtebaulich und architektonisch sehr eng an das Siegerprojekt aus dem vorangegangenen Projektwettbewerb an. Er formuliert rechtsverbindlich die im Siegerprojekt vorgesehene Lage, die maximale Länge, Breite und Höhe der Gebäude, die zulässigen Nutzungen, die Erschliessung des Areals, die bestimmenden Elemente der Aussenräume und so weiter. Weil sich der Gestaltungsplan so eng an das Siegerprojekt anlehnt, konnte er parallel zu den Arbeiten am Vorprojekt für das WPZ Blumenrain entwickelt werden. Das Projekt bildet die Grundlage für die Ermittlung eines Objektkredits. Dieser wird den Stimmberechtigten zu einem späteren Zeitpunkt in einer Urnenabstimmung zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Ebenfalls in Arbeit sind die Planungen für die öffentliche Verkehrsanbindung des WPZ Blumenrain in Richtung Zollikon Zentrum. Die dafür benötigten Betriebskredite werden dereinst der Gemeindeversammlung zur Beschlussfassung unterbreitet werden.

 Antrag_und_Weisung_Geschaft_Blumenrain.pdf (pdf, 522.6 kB)

zur Übersicht

Gedruckt am 22.04.2018 10:53:40