Willkommen auf der Website der Gemeinde Zollikon



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Verhandlungsbericht der Gemeinderatssitzung vom 8. November 2017

Tankstelle Dachslernstrasse, Ersatz der Tanksäule inkl. Steuereinheit
Die Gemeinde betreibt im Werkgebäude an der Dachslernstrasse eine Tankstelle für die gemeindeeigenen Fahrzeuge (insbesondere für die Fahrzeuge des Unterhaltsdienstes der Bauabteilung). Die Tanksäule und deren Steuerung sind inzwischen veraltet und müssen ersetzt werden. Der Gemeinderat bewilligte dafür einen Kredit von Fr. 30'000.00. Die Arbeiten werden an die Firma Bica, Rothenburg, zum Preis von Fr. 28'126.35 (inkl. MWSt) vergeben.

Beratungsdienst Bezirk Meilen
Der Gemeinderat hat auf Empfehlung der Sozialvorstände-Konferenz Bezirk Meilen die Leistungsvereinbarungen 2018–2021 mit den beiden im Bezirk Meilen gut etablierten Fachstellen Alkohol- und Suchtberatung sowie Samowar verabschiedet. Die Alkohol- und Suchtberatung ist eine Anlauf- und Beratungsstelle für Suchtfragen verschiedenster Art für Erwachsene. Der Samowar ist eine Jugendberatungsstelle, die auch im Bereich Suchtprävention tätig ist. Die beiden Fachstellen bilden eine wichtige Ergänzung zu den Beratungs-Leistungen des Sozialdienstes der Gemeinde Zollikon.

Die beiden Fachstellen werden von den Bezirksgemeinden gemeinsam – unter Berücksichtigung der jeweiligen Einwohnerzahl – finanziert. Für Zollikon fallen jährlich Kosten von rund 100'000 Franken an.

Aufhebung des Stipendienreglements
Das kantonale Amt für Jugend und Berufsberatung unterstützt Erstausbildungen bei Bedarf mit Stipendien. Für Zweitausbildungen stehen genügend Stiftungen zur Verfügung und berufliche Integrationsmassnahmen können – gemäss kantonalem Sozialhilfe-Behördenhandbuch – über die Sozialhilfe finanziert werden. Damit ist eine lückenlose Versorgung sichergestellt und es besteht kein Bedarf nach zusätzlichen kommunalen Stipendien. Dies wird auch durch die Tatsache bestätigt, dass in den letzten zwei Jahren keine solchen Gesuche eingegangen sind. Der Gemeinderat hat deshalb das kommunale Stipendienreglement vom 23. Oktober 2013 auf Ende 2017 ersatzlos aufgehoben.

Anschaffungen im Restaurant Blumenrain
Das Restaurant Blumenrain verzeichnet immer grössere Besucherzahlen über Mittag, was einen Ausbau der Infrastruktur nötig macht. Mit der Beschaffung einer fahrbaren Kaffeemaschine und eines zusätzlichen Buffetwagens können die Arbeitsabläufe deutlich verbessert werden. Der Gemeinderat genehmigte einen Kredit von Fr. 22'500.00. Die Aufträge gehen an die Unternehmungen PKS Kaffeemaschinen AG in Schlieren (Fr. 14'899.05 inkl. MWSt) und die CHROMAG AG in Steinhausen (Fr. 7'577.60 inkl. MWSt).

Anschaffungen zusätzlicher Dienstkleider und Tischwäsche für den Blumenrain
2016 wurde ein Teil der Belegschaft mit neuen Dienstkleidern ausgerüstet. Zur Komplettierung der Dienstkleider und Zusatzanschaffungen (u. a. Winterbekleidung) bewilligte der Gemeinderat einen Kredit von Fr. 81'000.00. Aufgrund der hohen Auslastung im Restaurant muss zusätzliche Tischwäsche angeschafft werden. Der Gemeinderat bewilligte dafür einen Kredit von Fr.14'000.00. Die bisher angeschafften Dienstkleider und die Tischwäsche haben sich in der Praxis bewährt, insbesondere bezüglich Qualität, Strapazierfähigkeit, Farb- und Formbeständigkeit. Die Textilien sollen deshalb wiederum bei der Firma OEHRLI AG in Emmenbrücke eingekauft werden.

Rotfluhstrasse 96, Gemeindesaal: Ersatz der Beleuchtung
Die Beleuchtung im Gemeindesaal Zollikon ist inzwischen bald 30 Jahre alt und entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen: Im allgemein zugänglichen Teil des Gebäudes (Foyer und Treppenhaus) sowie im Saal ist die Beleuchtung zu schwach und defekte Leuchtmittel können nur mit grossem Aufwand ersetzt werden. Ausserdem ist die Lichtsteuerung im Saal nur noch teilweise nutzbar. Im März 2017 genehmigte der Gemeinderat für den Ersatz der bestehenden Beleuchtung einen Kredit von Fr. 420'000.00 und bewilligte einen entsprechenden Planungsauftrag. In Zusammenarbeit mit einer Fachspezialistin für Lichtgestaltung wurde ein neues Beleuchtungskonzept für den Gemeindesaal entwickelt, das nun vom Gemeinderat gutgeheissen wurde. Es werden neue Decken-Beleuchtungskörper (Downlights und Ringleuchten) für Fr. 161'940.45 bei der Firma Zumtobel Licht AG, Zürich, beschafft, sowie Wandleuchten für Fr. 5'197.70 bei der Firma Neuco AG, Zürich. Die Elektroinstallationsarbeiten werden an die Firma BE Electric AG in Zollikon zum Preis von Fr. 72'526.10 vergeben. Die Vergabe der übrigen (Klein-)Aufträge – Maler, Akustiker, Bewilligungsverfahren etc. – in der Höhe von insgesamt rund Fr. 100'000.00 erfolgt durch die Liegenschaftenabteilung.

Bauabrechnung Instandstellung Restaurant Zollikerstube und Bibliothekserweiterung
Vor der Wiedereröffnung des Restaurants Zollikerstube mit neuen Pächtern im Jahr 2015 waren verschiedene Instandstellungsarbeiten in der Küche, im Restaurant, in der Kegelbahn, im Lager und in den Kühlräumen nötig. Gleichzeitig wurde die Wohnung der früheren Pächter für die Erweiterung der Bibliothek umgebaut und Büroarbeitsplätze für die Mitarbeitenden des Gemeindesaals geschaffen. Die Erweiterung der Bibliothek wurde nötig, weil die Gemeindebibliothek neu auch als Schulbibliothek für die Mittel- und Oberstufe im Dorf genutzt wird. Der Gemeinderat hatte dafür einen Kredit von Fr. 595'000.00 bewilligt. Die Bauabrechnung schliesst mit Fr. 590'210.25 (inkl. MWSt), d h. mit Minderkosten von Fr. 4'789.75.

Kreditabrechnung Erneuerung zentrale Speichersysteme der Gemeinde Zollikon
Der Gemeinderat bewilligte im Juni 2016 einen Kredit von Fr. 177'000.00 für die Erneuerung der zentralen Speichersysteme der Informatik. Durch den Umzug der Backup-Systeme in ein besser abgesichertes Gebäude entstanden Mehrkosten in der Höhe von Fr. 4'237.70. Der Gemeinderat genehmigte die Kreditabrechnung in der Höhe von Fr. 181'237.70.

Ablösung Ausbildungschef der Feuerwehr Zollikon

Lars Mülli, Ausbildungschef der Feuerwehr Zollikon, gibt sein Amt aus beruflichen Gründen auf und wird auf seinen Wunsch per 31. Dezember 2017 aus der Feuerwehr entlassen. Als Nachfolger wird Lorenz Veraguth per 1. Januar 2018 zum Ausbildungschef der Feuerwehr Zollikon ernannt. Der Gemeinderat hat Lorenz Veraguth gleichzeitig zum Oberleutnant befördert und in die Feuerwehrkommission gewählt.

Der Gemeinderat dankt Lars Mülli für seinen langjährigen Einsatz in der Feuerwehr Zollikon und wünscht seinem Nachfolger Lorenz Veraguth viel Erfolg und Freude bei seiner neuen Aufgabe.

Abrechnung für mobile Arbeitsgeräte (i-pad) im Blumenrain
Damit die Arbeitsabläufe in der Pflege und insbesondere die verlangte detaillierte Pflegedokumentation möglichst effizient abgewickelt werden können, werden heute mobile Geräte (i-pad) eingesetzt. Der Gemeinderat bewilligte im November 2015 für die Einführung dieser modernen Technologie im Wohn- und Pflegezentrum Blumenrain einen Kredit von Fr. 195'800.00 (inkl. MWSt). Der Gemeinderat genehmigte nun die Abrechnung in der Höhe von Fr. 194'640.61 (inkl. MWSt).

Dokument Verhandlungsbericht 8. November 2017 (pdf, 88.6 kB)


Datum der Neuigkeit 1. Dez. 2017