Willkommen auf der Website der Gemeinde Zollikon



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Winterdienst auf Zolliker Strassen und Trottoirs

Eigentliche Wintertage sind bei uns zwar eher selten, aber mit eisigen Stellen auf Strassen oder Trottoirs muss bei tiefen Temperaturen gerechnet werden. Die Situation ist für Fussgängerinnen und Fussgänger nicht ungefährlich und verlangt besondere Vorsicht sowie der Witterung angepasstes Schuhwerk.

Die Gemeinde ist verantwortlich für den betrieblichen Unterhalt der Strassen und Trottoirs. Tagsüber sorgt der Unterhaltsdienst für den Winterdienst. Ausserhalb der Arbeitszeit sowie am Samstag und Sonntag wird der Unterhaltsdienst der Gemeinde Zollikon vom Patrouillendienst des Tiefbauamtes des Kantons Zürich aufgeboten, wenn dies die Situation erfordert. Bei Bedarf werden zuerst die Strassen mit gefährlichen Steigungen, sowie Personenunterführungen und Trottoirs mit starkem Gefälle gesalzen und gepfadet. Selbstverständlich kann der Unterhaltsdienst nicht an allen Orten gleichzeitig sein. Die Unterhaltspflicht der Gemeinde bedeutet auch nicht, dass alle Strassen und Trottoirs zu jeder Tages- und Nachtzeit geräumt und gesalzen werden. Und bei trockener Witterung und tiefen Temperaturen beispielsweise kann die gefährliche Situation auch mit Salzen nicht behoben werden.

Behinderung des Winterdienstes durch nicht ordnungsgemäss parkierte Fahrzeuge
Die Gemeinde haftet nicht für Schäden, die bei der Schneeräumung oder beim Salzstreuen an nicht ordnungsgemäss parkierten Fahrzeugen entstehen.

Winterdienst auf Privatgrund
Die Schneeräumung bei privaten Haus- und Garagenzufahrten ist Sache der Grundeigentümer/innen oder Mieter/innen der Liegenschaften. Das Personal der Gemeinde und des Kantons darf für diese Arbeiten nicht beansprucht werden.

Entsorgung von Schnee und Eis
Der von Privatgrundstücken weggeräumte Schnee darf nicht auf öffentlichem Grund abgelagert werden und auch nicht in Strassenschächte, Kanäle oder öffentliche Gewässer geschüttet werden.

Bauabteilung

Datum der Neuigkeit 15. Dez. 2016